Heide Gronki

In Stuttgart geboren und in Schwäbisch Gmünd aufgewachsen. Dort Schulbesuch und Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau. Zuletzt Geschäftsführerin eines Heimtextilienhauses. Von Kindheit an sehr interessiert an Literatur, besonders von Hermann Hesse, Emile Zola, Rose Ausländer und Else Lasker-Schüler. Sie wandte sich zunächst aber dem Malen und Zeichnen zu, bevor sie ihre Liebe zum Schreiben von Gedichten, Kurzgeschichten und Erzählungen entdeckte. Seit 2000 lebt sie mit ihrem Mann in Gunzenhausen.

Heide Gronki schreibt, um in die Welt der Träume, Illusionen, aber auch in deren Realität einzutauchen und andere daran teilhaben zu lassen.
Die Schriftstellerin kennt die menschlichen Probleme und spricht sie in ihren Gedichten an. Sie liebt das Leben, betrachtet es aber kritisch und lässt dabei ihre Gedanken in die Feder fließen. Ihre Lyrik soll im Leser nachwirken und ihn zum Nachdenken anregen.
Vor zahlreichem Publikum präsentierte sie im November 2004 ihren ersten Lyrikband
"Liebe – Alles was bleibt...", 145 Seiten, ISBN – 3-938227-09-5, Euro 14,50
und im November 2006 sodann ihren zweiten Lyrikband "Sternenbraut" Liebe hat silberne Flügel,
150 Seiten, ISBN 3-86634-203-9, Euro 9,90,  beide erschienen im Projekte - Verlag, Halle/Saale.

Ein neuer Band ist in Vorbereitung.
Außerdem ist die Autorin mit Kurzgeschichten
in Anthologien vertreten.
Ebenfalls Projekte – Verlag, Halle/Saale.

Heide Gronki


Gedanke

Gedanke,
nicht ausgesprochen
wesenlos.
Er beginnt zu leben, weiter zu leben
durch das geschriebene Wort.
Und dieses spricht als Stimme
zu deinen Augen,
leise, eindringlich,
schenkt stille Freude,
währt, stillt, heilt.


Ich sammle

Ich sammle
das Lächeln in deinen Augen,
die Worte auf deinen Lippen,
die Farben unserer Träume
und den Sternenschein;
so bin ich bereit,
wenn die Schatten mich einholen.

zurück